Interkulturelles Frühstück
mit Ausstellung "Peace of Mind" in der Risthütte

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen präsentiert die Kirchengemeinde aus dem mittlerweile aufgelösten Erstaufnahmelager für Geflüchtete an der Schnackenburgsallee. Dagmar Servas und Tamara von Gogh haben die Arbeit begleitet und die Ausstellung konzipiert, die noch bis Ende Oktober in der Risthütte zu sehen ist.

8.9.-28.10  Risthütte, Küsterstraße 4 (Anfragen übers Kirchenbüro, T. 2143)

 

Buntes Dinner 2018 - 2. Versuch am 14.9.

Alle Hoffnungen ruhen auf dem 14. September. Zwischen 17-19 Uhr soll das Bunte Dinner, das in der letzten Woche leider abgesagt werden musste, auf dem Rathausplatz statt. Eingeladen sind alle, die gemeinsam ein Zeichen für interkulturelle Vielfalt und ein friedliches Zusammenleben der Kulturen innerhalb unserer  Gesellschaft setzen wollen. Einfach eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken mitbringen, Teller, Besteck, Becher. Dabeisein und ins Gespräch kommen!

Sollte Regen aufziehen, findet die Begegnung alternativ in der Risthütte statt.
(Stand 15.30 Uhr: Buntes Dinner auf dem Rathausplatz!!!)

Neu: Freitag, 14.9. - 17-19 Uhr, Buntes Dinner nr. 4 auf dem Rathausplatz

.
 

Konzertreihe 7x31

Konzertgottesdienst zum Reformationstag - wieder offizieller Feiertag in Schleswig-Holstein!

Mittwoch, 31. Oktober 2018 - 19.30 Uhr, Immanuelkirche

 

Nächste Familienkirche am 30. September: "mittendrin" 

Die Wedeler Familienkirche in der Immanuelkirche findet das nächste Mal am letzten Sonntag im September statt. Unter der Überschrift "mittendrin" lernen wir eine kleine Begebenheit aus dem Leben Jesu kennen und machen uns unsere Gedanken dazu. Außerdem feiern wir Taufe! Bitte eine winzige Kleinigkeit mitbringen fürs Buffet im Anschluss: ein Stück Käse, ein Brot, ein paar Tomaten oder so...

Sonntag, 30. September - 11 Uhr, Immanuelkirche und Risthütte

Reformationsjubiläum 500+ und seine Folgen
31. Oktober wieder fester Feiertag

2017 haben die evangelischen Kirchen an die 95 Thesen Martin Luthers zum Ablass bzw. an den Beginn der Reformation mit dem Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 an der Wittenberger Schlosskirche erinnert. Auch wir hatten einige Projekte und Reisen aus diesem Anlass und 500 Jahre Reformationsgeschichte gefeiert. Von jetzt an zählen wir neu: 500+ ... Wir freuen uns auf neue Wege, arbeiten an Veränderung und Reformation heute! Erster Grund zu neuer Reform und Veränderung: Der Reformationstag wird in Schleswig-Holstein 2018 als fester arbeitsfreier Feiertag etabliert!

 

Eingeführt 2017: Der neue Kirchengemeinderat

Gewählt wurden am 1. Advent 2016:
1) Susanne Krau
2) Janine Peters
3) Dr. Dirk Harten
4) Werner Ballendat
5) Katharina Schanze
6) Prof. Dr. Dr. Christoph Stumpf
7) Antje Garleff
8) Anke Rannegger
9) Maritta Henke
10) Dr. Arno Schöppe
11) Christiane Obermeyer 

Zusätzlich berufen wurden am 6. Dezember 2016:
12) Marlies Groth-Fredeland
13) Albrecht Kasper

Die Pastorin Susanne Huchzermeier-Bock, Birgitt Lang, Susanne Schmidtpott und Lucia von Treuenfels sind geborene Mitglieder des Gremiums.

Der Kirchengemeinderat tagt in der Regel monatlich am 3. Dienstag. Die Sitzungen sind öffentlich. Vorsitz und stellvertretenden Vorsitz teilen sich Pastorin Susanne Huchzermeier-Bock und Antje Garleff, sie wurden am 17. Januar in diese Ämter gewählt.

 

Zur Erinnerung: Immanuel 2013  - Namensfest für die Wedeler Kirche

Am 26. Februar 2013 ist der Kirchengemeinderat sich in der Frage der offziellen Namensfindung für die Wedeler Kirche einig geworden. Nach einem längerem Weg unter Beteiligung der Gemeinde fiel die Wahl auf den Vorschlag "Immanuelkirche Wedel". Nach der Zustimmung der Bischöfin im Sprengel Lübeck und Hamburg - Kirsten Fehrs -  die im März erfolgte, steht nun der neuen Bezeichnung nichts mehr im Wege.

Immanuel stammt aus dem Hebräischen: (imm)bei (anu) uns - sei/bleibe/ist - (el)Gott. Im Alten Testament verheißt Jesaja einen Auserwählten Gottes, der diesen Namen tragen wird, weil er sein Volk trösten kann. Im Neuen Testament wird diese Verheißung mit der Geburt von Jesus identifiziert. "Immanuel" bringt eine alte Grundüberzeugung und Hoffnung des biblischen Glaubens überhaupt auf den Punkt und soll diese durch den offiziellen Namen der Kirche als frohe Botschaft neu in unsere Zeit transportieren.

Am Pfingstsonntag 2013 wurde das in der gut gefüllten Kirche gebührend gefeiert mit einem Festgottesdienst rund um den Namen Immanuel. 

 

powered by webEdition CMS